__Per_Aspera_Ad_Astra__

Aus der Dunkelheit ins Licht!
Aktuelle Zeit: So, 17.11.2019 09:44:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


]

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Was macht was her? -was bringts?
Rolex/Breitling & Co -werthaltig 0%  0%  [ 0 ]
Normale Uhrenmarke (Timex, Citizen, Casio, Festina) 30%  30%  [ 3 ]
Designermarken (Boss, Hilfiger, Diesel, D&G usw.) 0%  0%  [ 0 ]
Gelabelte Uhren (FCBayern, Maserati, Red Bull usw.) 0%  0%  [ 0 ]
Besondere Uhren (aus Holz, Taschenuhren) 40%  40%  [ 4 ]
Schöne, teure Uhren einer Noname-Marke 0%  0%  [ 0 ]
Schöne Billiguhr. 30%  30%  [ 3 ]
Abstimmungen insgesamt : 10
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Armbanduhren
BeitragVerfasst: So, 28.09.2014 03:00:04 
Offline
Zweifelnder

Registriert: So, 22.06.2014 20:53:36
Beiträge: 35
Es is ja hier schon lange nichts mehr geschrieben worden. Es ist darum vll. nicht so verkerhrt hier einfach mal zu fragen....
Im Allgemeinen kann man sich ja heutzutage über die Gangenauigkeit von Uhren nicht beschweren. Ob man Armbanduhren unbedingt braucht ist ein anderes Thema...ich kann mir jedenfalls ein Handy + Armbanduhr leisten ;) Uhren sind das einzigen Schmuckstücke, die ich guten Gewissens anlege und zudem auch noch praktisch finde. Geschmacklich komm ich vom Aussehen her schon klar aber die Preisspanne ist schon beträchtlich. Die Optik kann bei billigen Uhren auch schon gut sein. Mein Uhrenbudget ist momentan pump voll aber ich kann mich nicht entscheiden ob es was bringt wegen dem Prestige zu Investieren. Den Materialwert lass ich auch mal aussen vor, weil eine Uhr mit Edelsteinen oder aus Gold sowieso ein vielfaches an Materialwert als die Uhr an sich hat....Bleibt nur die Frage: Rentiert es sich für die Marke Geld auszugeben?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: So, 28.09.2014 09:11:35 
Offline
Bademeister und Lichtadept
Benutzeravatar

Registriert: Di, 25.02.2003 16:50:04
Beiträge: 7625
Plz/Ort: PAAAlast
Ob es sich rentiert? Also als Wertanlage wohl eher nicht. Das geht sicher mit Oldtimern besser.
Ob es sich im Übrigen - beruflich - rentiert, dürfte wohl eine Frage des Jobs sein.

Ich persönlich mag auch schöne Uhren, würde mir aber eine Breitling o.ä. nicht zulegen. Mein Segment liegt so bei 100-300 €, Fossil macht aus meiner Sicht zB schöne Uhren.

_________________
– Kurzum, denken können sehr wenige, aber Meinungen wollen alle haben: Was bleibt da anderes übrig, als dass sie solche, statt sie sich selber zu machen, ganz fertig von anderen übernehmen?

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: So, 28.09.2014 11:58:51 
Offline
Gurkenschlitzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 05.05.2003 00:29:48
Beiträge: 1748
Was soll man als Typ auch sonst für "Schmuck" tragen? Eine Armbanduhr muss da einfach sein.

Wenn es eine Noname Uhr gibt die gut aussieht würde ich auch die tragen, meistens fallen die Uhren die ich gut find aber in die Festina & Co Kategorie.
Festina baut generell sehr schöne Uhren die preislich sogar noch in Ordnung gehen (wenns nicht gerade der Tour Chrono ist). Ansonsten find ich viele der NIXON Uhren auch klasse, wobei die schon bisschen teuer sind.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: So, 28.09.2014 14:55:30 
Offline
Allmutter
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 14.04.2004 13:15:51
Beiträge: 2910
Plz/Ort: PAAAradies
Also ich mags eher aussergewöhnlich. Und da wäre es mir gleich, ob das eine Markenuhr wäre, oder nicht. Deshalb auch von mir die Stimme zu Taschenuhr/Holzuhr. Sie müsste mich optisch ansprechen, mehr schon wieder nicht ;)

_________________
Bild
Jedem Menschen Recht getan ist eine Kunst, die niemand kann


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: So, 28.09.2014 15:16:04 
Online
Nicht verzagen, Willi fragen
Benutzeravatar

Registriert: Di, 20.04.2004 14:27:18
Beiträge: 3289
Ich stimme da Greg zu. Wenn du weißt, wem du deine Uhr vorzeigen willst, dann stimme deine Entscheidung darauf ab (bist du von Geld umgeben, musst du selbst welches zeigen). Ansonsten würde ich immer den Rat geben, sich das zu kaufen und zu tragen, was einem selbst gefällt. Wenn du dich mit deinem Aussehen nicht wohl fühlst, machst du dir selbst vieles schwerer.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: Mo, 29.09.2014 14:46:35 
Offline
Nicht verzagen, Willi fragen
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005 16:23:55
Beiträge: 1955
Plz/Ort: Berlin
Mal ganz abgesehen davon, dass ich keine Armbanduhr tragen und es auch niemals werde, finde ich persönlich dezente Uhren schön. Minimalistisch mag ich. Bei dicken Oschis am Arm anderer erwische ich mich immer dabei, dass albern zu finden und mich zu fragen, was damit wohl kompensiert werden will. ;)
Mein persönlicher Malus.

Grundsätzlich verstehe ich es aber für Spaß Geld auszugeben. Man kann in nichts besser investieren! Also, wenn es Dir Spaß bringt, eine teure Markenuhr zu tragen, dann hau rein.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: Di, 30.09.2014 23:33:34 
Offline
Zweifelnder

Registriert: So, 22.06.2014 20:53:36
Beiträge: 35
Der Aussage mit Grössengigantomanie kann ich gleich mal vollstens zustimmen...das ist gar nicht meins und es regt mich etwas auf, dass viele Uhren die mir sonst gefallen würden Untertassen mit Zeiger sind ;)...Meine Fossil mag ich vor allem wegen ihrer sichtbaren Unruh allerdings hat sie incl. Krone einen Durchmesser von 50mm und ist nur protzig ausserhalb der Manschetten zu tragen. Bei Festina bleib ich auch meist am Schaufenster meines Uhrendealers pappen. Die wirken irgendwie aber leider noch wuchtiger. Allerdings, auf der anderen Seite ist mir meine Skagen-Uhr oft zu filigran und dezent.
Aus irgendeiner Sicht mag ich jede meiner Uhren und keine Staubt nur vor sich hin. Für mich selbst find ich schon eine geeignete. Es kommt allerdings schon mal vor, dass man auf seine Uhr angesprochen wird. Ist es besser mit einer Rolex rumzufuchteln, reicht es nur eine gewisse Wertigkeit oder Individualismus zu zeigen oder ist es gar ausreichend das pure (gute) Aussehen einer Kaugummiautomatenuhr zu präsentieren?

"bist du von Geld umgeben, musst du selbst welches zeigen" ist das als so eine Art Wettrüsten gemeint? -ok, scheint mir aber ein kluger Spruch zu sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: Mi, 01.10.2014 20:48:14 
Offline
Bayerischer Baumkuschler
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 06.05.2009 18:30:50
Beiträge: 1804
Plz/Ort: Zellingen
Ich habe nur eine von Rover & Lakes. Die ist nicht besonders teuer, hab ich aber von meiner Freundin zum Geburtstag bekommen. Ich würde auch nie ne uhr anziehen, die mehrere hundert Euro kostet, weil das für mich einfach Verschwendung ist. Schließlich ist die Uhr ein Gebrauchsgegenstand und soll auch benutzt werden. Aber im Laden fand ich auch erschreckend wieviele Wanduhren es für das Handgelenk gibt.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: So, 05.10.2014 01:55:30 
Offline
Zweifelnder

Registriert: So, 22.06.2014 20:53:36
Beiträge: 35
Ja Sepp, vor ein paar Jahren war ich der gleichen Ansicht. Rover & Lakes sagt mir alllerdings garnix. Qualtitativ und Funktionsmässig finde ich meine locker 20 Jahre alte Casio "Digitaluhr" eindeutig die beste. -ganz eindeutig! aber sie ist wirklich kein Schmuckstück. Ich hab mich jetzt irgendwie in eine Holzuhr verschaut aber es nervt, dass die nicht wasserdicht ist. Ich hab Uhren im mehreren 100 Euro-Bereich...denen passiert auch im Alltagsgebrauch nichts, weil sie gut sind. Allerdings steht genau deshalb auch Breitling und Co. zur Diskusion, weil die auch gebraucht nicht wertlos werden, wie all die anderen Uhren, sagen wir mal unter 500 Euro.
Genau da hab ich momentan mein Problem ....Ich kann mir beinahe jede Uhr leisten, ab 30 € erfüllen alle ihren Zweck. Soll man drüber hinaus? und Wegwerfen soll man zwischen 100 und 1000 um zu protzen investieren oder soll man gleich Richtung 2000 und unendlich mit theoretischem Wiederverkaufswert gehen. Theoretisch, weil ich gewöhnlich nix mehr hergeb was ich hab ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: Di, 07.10.2014 23:34:08 
Offline
Sehender
Benutzeravatar

Registriert: Sa, 22.05.2004 01:03:42
Beiträge: 981
Ich bin baff, hätte nicht gedacht, mal auf einen Thread über Uhren zu stossen, und noch weniger, dass dieser mein Interesse weckt ;-)
Ich hatte bisher über Jahrzehnte nur zwei Armbanduhren, diese erwarb ich über "Spektrum der Wissenschaft" (heute dort nicht mehr erhältlich). Die eine Uhr hatte als Ziffernblattbild Leonardo da Vincis Vitruvianischer Mensch auf Schwarzem Grund, diese Uhr verschwand vor ein paar Jahren zusammen mit Laptop und Rucksack aus meinem Domizil (einer oder mehrere ungebetene Besucher waren der Anlass). Die andere Armbanduhr hatte auf weissem Hintergrund das Motiv der Pioneer- Plakette (Pioneer- Sonden 1 & 2), diese Uhr ist nicht mehr funktionsfähig und irreparabel (ich bewahre sie als Andenken).
Im Moment nutze ich eine Armbanduhr, Ziffernblatt komplett schwarz, Anzeige von Uhrzeiten gibt es da nicht als Ziffern, ich "erschliesse" diese aus der Position der Zeiger. Das ist eine Schlichtheit, die ich als angenehm empfinde, allerdings war mir die Uhr etwas zu gross, aber ich brauchte nun mal eine relativ schnell (vermutlich hätte ich eher bei Damenuhren schauen sollen, die sind i.d.R. kleiner ;-)) Preis war 120 Euronen, ob das nun der Option Billiguhren entspricht, kann ich nicht beurteilen, die anderen Optionen waren aber noch unpassender.

_________________
Bild
Dich erleuchtet der Erkenntnis gar gewaltiger Götterfunken
hast Du erst mal PAANgalaktischen Donnergurgler getrunken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: Mi, 08.10.2014 16:13:03 
Offline
Nicht verzagen, Willi fragen
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 07.11.2005 16:23:55
Beiträge: 1955
Plz/Ort: Berlin
Legendario hat geschrieben:
[...]Genau da hab ich momentan mein Problem ....Ich kann mir beinahe jede Uhr leisten, ab 30 € erfüllen alle ihren Zweck. Soll man drüber hinaus? und Wegwerfen soll man zwischen 100 und 1000 um zu protzen investieren oder soll man gleich Richtung 2000 und unendlich mit theoretischem Wiederverkaufswert gehen. Theoretisch, weil ich gewöhnlich nix mehr hergeb was ich hab ;)


So ganz kann ich Dein "Problem" nicht nachvollziehen. Dein Uhrenbudget ist offenbar gefüllt, sodass es nur noch darum geht, wohin es auszuschütten ist.

Du weißt doch, was Du bislang so an Uhren hast. Schau einfach, was in Dein Portfolio passt, was Dir gefällt und scheiß drauf, was Andere gegebenenfalls davon halten könnten.
Ich weiß nicht, ob mein Eindruck stimmt, aber du scheinst dein Hobby Uhren vor allem für dich und nur ein bisschen für andere zu leben. Lass dir nicht reinreden und entscheide frei nach Bauch!

Btw., die Skagen-Uhren find ich optisch ganz nett. ^^

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: Di, 16.12.2014 00:20:57 
Offline
Glaubender
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 12.12.2005 16:42:45
Beiträge: 490
Hauptsache keine uhr mit zeigern kaufen...!!!!

so lästige tickende zeitbomben stören nur den schlaf!!!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: Di, 16.12.2014 17:32:56 
Offline
Adrenalin Junkie
Benutzeravatar

Registriert: Mi, 18.02.2009 00:21:22
Beiträge: 750
S&F-Name: Surly
Mir gefallen Rado Uhren sehr gut, aber leider haben die auch ihren Preis ):

_________________
Da wo die geistige Sonne tief steht, werfen selbst intellektuelle Zwerge lange Schatten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: So, 16.08.2015 22:48:53 
Offline
Gurkenschlitzer
Benutzeravatar

Registriert: Mo, 05.05.2003 00:29:48
Beiträge: 1748
Um den mal wieder aufzuwärmen...

Hatte mir jetzt vor einiger Zeit diese Uhr gekauft: http://www.timeshop24.de/nixon-rotolog- ... AhQi8P8HAQ
Amazon Warehouse-Deal für nur 150€. Hatte keine Kratzer, lediglich die Pappverpackung hatte nen Ditscher. Leider sah sie aber in echt nicht so aus wie es mir vorgestellt hatte, zu dick, eckig und abstehend weshalb sie dann wieder zurück ging...

Ich überleg mir ne "Kaugummi-Uhr" (knallig orange oder so, aus Plastik) zu holen, oder komplett schwarz aus Edelstahl, oder eine nerdige Binäruhr...mal gucken was es vielleicht wird.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: So, 06.09.2015 02:12:34 
Offline
Zweifelnder

Registriert: So, 22.06.2014 20:53:36
Beiträge: 35
OK, das mit der Holzuhr habe ich jetzt hinter mir. Habe eine meiner Schwester geschenkt. Und sie freut sich sehr darüber :) -ehrlich gesagt bräuchte ich bei Holzuren sowieso Damengrösse. Ich bin kein Öko-Rolexer ;) -Allerdings, kaufe kaufe ich mir bestimmt bald eine Nobeluhr. Aber ich bin zwischendurch auf so eine "minderwertige" Timex gestossen. Design gut . Preis gut. Und das Indigo-Licht extrageil. :) Würden die Nobelmarken soetwas machen. (OK Breitling notfall-Sender ist interessant, aber ich trau mich noch nichtmal nach Wien ;)).Die Hintergrundbeleuchtung ist toll. Eine Breitling mit Digitalanzeige als Neuerung würde ich mir nie kaufen. Bei Rolex tut sich auch nix- Ja, doch schon so genau nehm ich es aber doch nicht. ;).OK zwichen 30 und Hundert € ist alles in Ordnung, wenn man die Uhr nicht aus Thailand hat. ;) Ach, Preisleistungssieger sind bei mir Timex und Casio. Ohne Citizen Breitling und Rolex ist meine Sammlung aber nicht komplett. Ich habe verstanden....es gibt viele tolle Uhren und es würde niemanden beindrucken, würde ich mit meiner bar bezahlten, echten Rolex rumhüpfen. Finde ich gut :) -ich muss es also irgendwie schaffen, mich von meinenem Kapital abzukoppeln. Mann würde ich so leicht leben, wie ich es könnte ;(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Armbanduhren
BeitragVerfasst: So, 16.12.2018 03:46:57 
Offline
Zweifelnder

Registriert: So, 22.06.2014 20:53:36
Beiträge: 35
Jo, das Problem hast du immer noch....sehr interessant wie man etwas einsehen kann aber nicht konsequent danach handelt...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
all style modifications by www.smiliescorporation.de
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de